Filz waschen: So geht‘s

Ob Wohnaccessoires, Pullover oder Hausschuhe: Filz eignet sich für viele Gebrauchsgegenstände. In der kalten Jahreszeit ist Filz ein beliebtes Material für warmes Hausschuhe. Filzpantoffeln sind aber nicht nur kuschelig warm, sondern auch pflegeleicht. Trotzdem kann es vorkommen, dass man Filz waschen muss. In unserem Ratgeber erklären wir Ihnen, was Filz so außergewöhnlich macht und worauf Sie bei der Pflege achten müssen.

Filzstoffe – edle Naturmaterialien

Filz ist ein Naturmaterial, das aus der Schurwolle von Schafen gewonnen wird. Durch ein spezielles Verfahren mit Feuchtigkeit, Wärme und Reibung lässt sich Wolle verfilzen. Dabei verhaken sich die einzelnen Fasern ineinander, sodass eine einheitliche Fläche entsteht. Filz ist deshalb keine gewebte Textilie, sondern zählt stattdessen zu den Vliesstoffen.

Wie Schafwolle zeichnet sich Filz durch ausgesprochen wertvolle Eigenschaften aus. Es ist nicht überraschend, dass das Naturmaterial oft bei der Herstellung von Hausschuhen zum Einsatz kommt. In nur wenigen Schritten können Sie sogar selbst Ihre eigenen Filzschuhe stricken. Filz findet positiven Anklang, denn die Textilie ist…

  • temperaturregulierend. Im Sommer schützt es vor Überhitzung und im Winter hält es angenehm warm. Somit entsteht ein ideales Fußklima.
  • pflegeleicht. Filz reinigt sich bis zu einem gewissen Punkt vollkommen von selbst. Hinzu kommt, dass sie antistatische Eigenschaften besitzt. Das bedeutet, dass sie trockenen Schmutz weniger stark anzieht als andere Materialien.
  • saugfähig. Wolle kann bis zu einem Drittel ihres Eigengewichtes an Feuchtigkeit aufnehmen, ohne sich nass anzufühlen. Wenn Sie also versehentlich mit Ihren Filzpantoffeln auf eine feuchte Stelle am Boden treten, werden Sie es nicht bemerken.
  • wasserabweisend. Tropfenförmige Nässe perlt einfach vom Filz ab. Flüssigkeit lässt sich gegebenenfalls unkompliziert mit einem Schwamm oder Tuch trocknen.
  • hautfreundlich. Genau wie Schafwolle fühlt sich auch Filz angenehm weich auf der nackten Haut an. Das ist somit ein weiteres Argument, das für Hausschuhe und Accessoires aus Filz spricht.

 


Filzwolle waschen – eine Anleitung

filzstoffe

Filz ist ein äußerst robustes Material. Es besitzt nämlich einen sehr hohen Fettanteil, der vor Verschmutzungen schützt. Zudem ist der Vliesstoff so dicht gefilzt, dass kaum Schmutz in tiefere Schichten eindringen kann. Außerdem nimmt Filz nur wenige Gerüche aus der Umgebung an. Es reicht oft schon, die Textilie für ein paar Minuten auszulüften. Schon riecht sie wieder frisch und neutral.

Somit zählt Filz zu den pflegeleichtesten Materialien überhaupt und muss kaum gereinigt werden. Die größte Schwierigkeit beim Filz waschen ist sicher die Behandlung mit Wasser. Sobald die Textilie nämlich nass wird, ist sie sehr empfindlich. Deshalb sollten Sie Filzverschmutzungen – nach Möglichkeit – immer trocken behandeln. Berücksichtigen Sie am besten unsere nachfolgenden Tipps.

Filz reinigen mit Bürste

Durch die hohe Dichte der Filzstruktur findet man die meisten Schmutzablagerungen nur an der Materialoberfläche. Deshalb ist es nicht unbedingt immer notwendig, den Filz nass zu reinigen.

Gerade Staub, Fussel und Tierhaare können an den Hausschuhen aus Filz haften bleiben. Hier genügt es häufig, diesen oberflächlichen Schmutz abzusaugen oder mit einer speziellen Bürste zu behandeln. Der Schmutz bleibt einfach an der Bürste hängen und kann somit vom Filz entfernt werden.

Filzwolle waschen – wie entfernt man Flecken?

Wenn Sie auf Ihren bequemen Filzpantoffeln Flecken entdecken, sollten Sie diese möglichst punktuell reinigen. Sie müssen daher nicht sofort die Waschmaschine in Betrieb nehmen und die ganzen Schlappen nass machen. Um frische sowie eingetrocknete Flecken gezielt zu behandeln, brauchen Sie Folgendes:

  • weicher Lappen, Schwamm oder Bürste,
  • rückfettendes Wollwaschmittel,
  • kaltes bis lauwarmes Wasser.

 

Feuchten Sie den Filz zuerst unter der Duschbrause, in der Badewanne oder im Waschbecken an – die Textilie muss aber nicht triefend nass sein. Geben Sie etwas Wollwaschmittel auf den Lappen oder Schwamm und betupfen Sie den jeweiligen Fleck damit. Bei hartnäckigeren Flecken können Sie genauso eine Bürste zum Einreiben des Wollwaschmittels verwenden. Vergessen Sie nicht, das Waschmittel nach der Fleckenbehandlung gut auszuspülen.

Filz waschen – in der Waschmaschine?

Filz ist zwar schmutzabweisend, doch trotzdem können hartnäckige Flecken entstehen. In diesem Fall sollten Sie die Naturtextilie möglichst immer von Hand waschen. Beim Waschen in der Waschmaschine besteht – je nach Waschprogramm - nämlich die Gefahr, dass sich der Filz verzieht und somit seine Form verliert. Die Reinigung in der Waschmaschine sollte daher immer die letzte Option sein.

Falls Sie nun Ihre kuschelig warmen Hausschuhe trotzdem in der Waschmaschine waschen wollen, ist also höchste Vorsicht geboten. Verwenden Sie ein spezielles Wollwaschmittel und wählen Sie den schonenden Wollwaschgang. Waschen Sie die Textilie bei maximal 30°C. Bei höheren Temperaturen kann sich das Material nämlich weiter verfilzen und die Passform der Hausschuhe verloren gehen.chprogramm - nämlich die Gefahr, dass sich der Filz verzieht und somit seine Form verliert. Die Reinigung in der Waschmaschine sollte daher immer die letzte Option sein.

Filzhausschuhe waschen und trocknen

filz-reinigen

Nachdem Sie Ihre Hausschuhe aus Filz nass gereinigt haben, müssen Sie sie nun vorsichtig trocknen lassen. Filz braucht beim Trocknen eine ganz besondere Pflege, um nicht beschädigt zu werden. Legen Sie dazu die Puschen auf ein trockenes Handtuch und drücken Sie mit einem weiteren Handtuch auf das Textilmaterial. Wiederholen Sie diesen Vorgang so lange, bis der Filz nicht mehr nass, sondern nur mehr feucht ist.

Lassen Sie dann den Filz an einem gut belüfteten Ort trocknen. Vermeiden Sie allerdings direkte Sonneneinstrahlung sowie Heizungswärme. Ansonsten kann die Textilie austrocknen und brüchig werden. Nehmen Sie deshalb zum Trocknen keine direkten Wärmequellen in Anspruch.

Filzpantoffeln: Was tun bei Pilling?

Auf Filz kann es zum sogenannten Pilling kommen. Hier lösen sich einzelne Wollfasern und bilden kleine Knötchen auf der Materialoberfläche. Diese Knötchen sollten Sie nicht einfach abrupfen. Ansonsten kann es passieren, dass sich weitere Fasern lösen und schon bald zusätzliche Knötchen auftauchen.

Nutzen Sie stattdessen eines der folgenden Hilfsmittel:

  • Fusselrolle: Hier bleiben Fussel einfach an der Rolle hängen, ohne das Filzmaterial zu beschädigen.
  • Pilling-Rasierer: Durch die Behandlung mit dem Rasierer lassen sich die einzelnen Knötchen vorsichtig abschneiden.
  • Anti-Pilling-Stein: Mit einem speziellen Lava-Bimsstein ist es möglich, die kleinen Knötchen aus der Textilie zu entfernen.

 


Filz waschen – mit der richtigen Pflege

Filz ist ein sehr pflegeleichtes Naturmaterial. Weil es schmutzabweisend und antistatisch ist, muss es nur selten gereinigt werden. Wenn Ihre Hausschuhe trotzdem einmal verschmutzt sind, müssen Sie den Filz waschen – und zwar mit äußerster Vorsicht. Denn gerade nasser Filz kann schnell beschädigt werden. Mit unseren hilfreichen Tipps reinigen Sie Ihre Filzhausschuhe richtig. So werden Ihre Lieblingsstücke aus Filz sauber und bleiben lange in Form.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.