Filzschuhe stricken: Anleitung mit Größentabelle

Ob Sommer oder Winter, nach einem langen Arbeitstag oder beim Entspannen auf dem Wohnzimmersofa: Hausschuhe sind ganzjährige Alltagsbegleiter. Dabei müssen die Pantoffeln nicht immer gekauft sein – man kann sie auch ganz einfach selbst machen. Doch welche Materialien braucht man, wenn man selber Filzschuhe stricken möchte? Welches Strickmuster eignet sich? Und was ist eigentlich ein Nadelspiel? Das und noch viel mehr erfahren Sie in unserem Ratgeber für selbstgemachte Hausschuhe!

Filzschuhe stricken: Welche Materialien?

Hat man einmal gemütliche Filzpantoffeln getragen, möchte man sie so schnell nicht mehr missen. Sie sind nicht nur sehr bequem, sondern halten die Füße auch angenehm warm. Wenn Sie Filzschuhe stricken möchten, müssen Sie kein Profi sein. Sogar als absoluter Strickanfänger können Sie sich schon bald über ihre selbstgemachten Hausschuhe freuen. Bevor es an das Stricken und Filzen geht, verraten wir Ihnen, welche Materialien Sie für gestrickte Filzschuhe brauchen.

anleitung filzschuhe stricken

Laden Sie sich hier eine Schritt-für-Schritt-Anleitung herunter

Hausschhuhe stricken mit Schurwolle

filzpuschen stricken

Für Ihre selbstgestrickten und -gefilzten Hausschuhe brauchen Sie 200g Filzwolle mit einer Lauflänge von 50m je 50g Knäuel. Insgesamt brauchen Sie also in der Regel 4 Wollknäuel, um die Filzpantoffeln anzufertigen. Für optimale Ergebnisse empfehlen wir Filzwolle aus 100% Schurwolle (d.h. ohne Kunstfasern). Neben Schafwolle lohnen sich auch Merino-, Mohair- oder Alpakawolle für ein noch weicheres Tragegefühl.

Schurwolle ist ein Naturmaterial, das ausschließlich von lebendigen Tieren gewonnen wird. Sie ist somit besonders nachhaltig. Im Gegensatz zu anderen Materialien lohnt sich Schurwolle auch aufgrund ihrer vielen positiven Eigenschaften.

Wolle ist also:

biologisch abbaubar, denn nach ihrer Entsorgung zersetzt sie sich innerhalb weniger Jahre vollkommen von selbst.

✓ geruchshemmend, weil sie Bakterien und Pilzen keinen Nährboden bietet. Sie nimmt Feuchtigkeit zwar auf, aber transportiert diese zur Verdunstung wieder an die Oberfläche. Geruchsbildung durch z. B. Schweiß kann somit verhindert werden.

✓ temperaturregulierend, denn sie reagiert auf die jeweilige Körpertemperatur. So wirken die Wollfasern an heißen Sommertagen angenehm kühlend. Bei klirrender Winterkälte hält Wolle hingegen wohlig warm.

✓ schmutzabweisend, weil ihre äußere natürliche Schutzschicht die Aufnahme von Schmutz vermindert. Außerdem werden – im Gegensatz zu anderen Materialien – Staub und Flusen weniger stark angezogen.

Filzpantoffeln stricken mit Stricknadeln & Nadelspiel

filzpantoffeln strickenFilzschuhe stricken bedeutet, dass Sie - neben der passenden Wolle – natürlich auch die passenden Stricknadeln brauchen. Zusätzlich ist auch eine Stopfnadel wichtig. Die folgenden Nadeln sollten Sie auf jeden Fall parat haben, wenn Sie Hausschuhe selber stricken möchten.

  • 1 Rundstricknadel (Stärke: 8-10mm)

 

  • 1 Nadelspiel (Stärke: 8mm)

 

  • 1 stumpfe Stopfnadel zum Vernähen der Arbeitsfäden

 

Zur Erklärung: Ein Nadelspiel besteht in der Regel aus 5 Stricknadeln. Die Maschen werden auf 4 Nadeln aufgeteilt und mit der 5. Nadel die Runde geschlossen. Zur besseren Übersichtlichkeit werden die Nadeln bei Strickanleitungen mit den Zahlen 1-5 nummeriert. Auf dem Bild erkennen Sie, wo sich die einzelnen Stricknadeln befinden.

Hausschuhe strickfilzen: Flüssiglatex und Dekoration

Nachdem Sie Ihre Hausschuhe gestrickt und gefilzt haben, sind sie eigentlich fertig. Für den letzten Schliff können Sie sie auch noch rutschfest machen und schön dekorieren. Für eine Anti-Rutsch-Sohle brauchen Sie Flüssiglatex bzw. Latexmilch. Je nach Dekoration legen Sie sich verschiedene Accessoires wie Perlen, Glitzersteine, Knöpfe oder Paletten zu.


filzschuhe-stricken-material

anleitung filzschuhe stricken

Laden Sie sich hier eine Schritt-für-Schritt-Anleitung herunter

Filzschuhe stricken: Anleitung in 8 Schritten

Sobald Sie alle Materialien besorgt haben, können Sie mit dem Filzschuhe-Stricken und Filzen loslegen. Wir erklären Ihnen nun, wie Sie dabei vorgehen: in 8 einfachen Schritten

1. Maschen anschlagen

Wenn Sie zum ersten Mal stricken, werden Sie sich wahrscheinlich fragen, wie man überhaupt damit beginnt. Ganz am Anfang müssen sogenannte Maschen angeschlagen werden. Maschen sind Schlingen, die durch Verknüpfungen des Wollfadens entstehen und auf der Stricknadel liegen. Die Maschenbildung nennt man beim Stricken Maschenanschlag. Jedes Strickwerk besteht dabei aus einer bestimmten Maschenanzahl.

Dabei gilt: Die einzelnen Maschen sind nebeneinander auf der Stricknadel angeordnet. Zusammen ergeben sie Reihen. Diese Reihen können auch mit einem Nadelspiel gestrickt werden: Dann ist nicht mehr von Reihen, sondern von Runden die Rede. Das Nadelspiel ist nämlich so aufgebaut, dass in einer Rundung gestrickt wird. Bei Runden wird so vorgegangen, dass die Maschenanzahl bis zur gewünschten Länge immer weiter verringert wird – so entsteht die Spitze bei z. B. selbstgestrickten Schuhen, Socken und Mützen.

 

Um die Maschen-, Reihen- und Rundenanzahl für selbstgestrickte Filzschuhe zu wissen, müssen Sie zuerst die Schuhgröße auswählen. Dazu müssen Sie keine großen Berechnungen anstellen – mit der folgenden Größentabelle haben Sie alle Werte auf einen Blick.

Schuhgröße 24/25 26/2728/29 30/31 32/33 34/3536/37 38/39 40/41 42/43 44/45 
 Maschenanschlag  22  24  26  26  28  30  30  32  34  36  38
 Reihenanzahl   21  22  23  23  25  28  31  33  35  37  39
 Maschenanzahl Runden  24  26  28  28  30  32  32  34  36  38  40
 Rundenanzahl bis Spitzenbeginn  19  20  21  21  23  24  25  27  29  31  32

 

Der gestrickte Teil wird Ihnen wahrscheinlich sehr groß erscheinen. Beim Filzen verlieren die Hausschuhe aber ca. 30-40% ihrer Größe.

 

Jedes Stricken beginnt mit dem Maschenanschlag. Egal, ob Sie noch nie gestrickt haben oder Ihre letzten Strickversuche schon lange zurückliegen: Mit dieser kurzen Anleitung gelingt Ihnen das Maschenanschlagen ganz bestimmt.

filzschuhe stricken anleitung

  • Schritt 1: Nehmen Sie den Arbeitsfaden und legen ihn vor den kleinen Finger an. Führen Sie den Faden nun am Handrücken – an Ring-, Mittel- und Zeigefinger – entlang. Beim Zeigefinger angelangt, legen Sie den Faden nach vorne.

 

  • Schritt 2: Wickeln Sie nun den Faden im Uhrzeigersinn einmal um den Daumen herum.

 

  • Schritt 3: Halten Sie den Faden mit Mittel-, Ring- und kleinem Finger fest.

 

  • Schritt 4: Nehmen Sie eine Stricknadel zum Maschenanschlagen. Holen Sie den Faden vom Zeigefinger und ziehen Sie ihn durch die Daumschlaufe.

 

  • Schritt 5: Lassen Sie die Schlinge vom Daumen rutschen und ziehen Sie ihn an der Nadel fest. Nun haben Sie Ihre erste Masche geschafft.

 

  • Schritt 6: Sobald sich die erste Masche auf der Nadel befindet, holen Sie den Faden auf ein Neues – solange, bis Sie die gewünschte Maschenanzahl auf der Stricknadel erreicht haben.

2. Filzpuschen stricken mit Strickmuster

filzhausschuhe-stricken

Rechte und linke Maschen bilden die Grundlage für jede Strickarbeit – so auch für die selbstgestrickten Filzschuhe. Der große Vorteil ist, dass die einzelnen Maschen nach dem Filzen nicht mehr sichtbar sind. So können sich ruhig ein paar Strickfehler einschleichen. Außerdem müssen Sie sich keine großen Gedanken über außergewöhnliche Strickmuster machen.

Die Filzhausschuhe lassen sich mit dem sehr bekannten Strickmuster Glatt rechts anfertigen. Dazu stricken Sie abwechselnd eine Reihe rechte Maschen und eine Reihe linke Maschen. Dadurch entsteht ein gleichmäßiges Muster, das sich nicht zusammenrollt.

Es gilt: Beim Stricken der rechten v-förmigen Maschen liegt der Arbeitsfaden hinter der Nadel. Beim Stricken der linken balkenförmigen Maschen liegt der Faden vor der Nadel.

3. Reihen für Filzschuhe stricken

Mit der Rundstricknadel stricken Sie zunächst die gewünschte Reihenanzahl mit dem Strickmuster Glatt rechts. Sobald Sie damit fertig sind, wechseln Sie von der Rundstricknadel auf die vier Nadeln des Nadelspiels. Dazu teilen Sie die einzelnen Maschen so auf, dass auf jeder der vier Nadeln gleich viele Maschen sind. Wenn Sie z. B. insgesamt 32 Maschen angeschlagen haben, sollten nun jeweils 8 Maschen auf einer Nadel sein.

4. Filzhausschuhe stricken in geschlossenen Runden

Sobald die Maschen auf vier Nadeln verteilt sind, können Sie in sogenannten geschlossenen Runden weiterstricken. Das bedeutet, dass Sie ab jetzt keine Reihen in Form einer Fläche stricken, sondern eine Rundung. Die einzelnen Nadeln sind bereits so angeordnet, dass das Strickwerk ab diesem Zeitpunkt von einer Fläche zu einer Rundung übergeht.

Stricken Sie jetzt aber nicht mehr abwechselnd Reihen mit rechten und linken Maschen, sondern nur mehr rechte Maschen. Zum Ende der Reihenanzahl hin geht es an die Schuhspitze: Stricken Sie dazu in jeder Runde die jeweils ersten beiden Maschen jeder Nadel zusammen.

5. Letzte Reihe abketten

Wenn Sie die gewünschten Reihen und Runden fertig gestrickt haben, ist es nun an der Zeit, sich von den Stricknadeln zu verabschieden. Dazu müssen Sie die letzte Reihe abketten. Das bedeutet, dass die Maschen nach dem Abschluss der letzten Reihe nicht mehr auf der Stricknadel liegen. Dabei werden sie so miteinander verknüpft, dass das Strickwerk – ohne an den Stricknadeln zu hängen – nicht mehr auftrennt.

Stricken Sie dazu die ersten beiden Maschen rechts ab. Danach heben Sie die erste über die zweite Masche. Wiederholen Sie den Vorgang, bis Sie das Ende der Reihe erreicht haben. Bei der letzten Masche angelangt, schneiden Sie den Wollfaden ab – er sollte noch ca. 20cm lang sein.

Heben Sie dann die Masche von der Stricknadel. Danach ziehen Sie einfach den Faden durch, sodass die Schleife, die die letzte Masche gebildet hat, verschwindet. Mit einer stumpfen Stopfnadel vernähen Sie alle Arbeitsfäden auf der Innenseite. Für die Schuhferse nähen Sie die Maschen der Anschlagreihe d.h. der allerersten Reihe zusammen.

6. Hausschuhe filzen in der Waschmaschine

Nach dem Stricken geht es nun daran, die Hausschuhe in der Waschmaschine zu filzen. Das Strickwerk kann sich dabei am besten verfilzen, wenn es einer möglichst großen Reibung ausgesetzt ist. Geben Sie deshalb zusätzlich Tennisbälle oder Handtücher in die Waschmaschine. Waschen Sie die Filzhausschuhe bei 40°C mit normalem Vollwaschmittel. Verwenden Sie kein spezielles Wollwaschmittel und keinen Weichspüler.

hausschuhe strickfilzen

Nach dem Waschen können Sie Ihre selbstgemachten Filzhausschuhe so lange ziehen und drücken, bis sie die gewünschte Form erreicht haben. Am besten Sie ziehen die Schuhe einmal an, um die Form zu überprüfen. Zum Trocknen an der Luft stopfen Sie die Schuhe am besten mit Zeitungspapier aus – so behalten die Schuhe ihre Form.

Nach dem ersten Waschgang kann es durchaus sein, dass die Filzschuhe zu groß oder einzelne Maschen noch sichtbar sind. Hier geben Sie die Schuhe einfach noch ein zweites Mal in die Waschmaschine.

7. Sohle rutschfest machen

Damit das Tragen der Filzhausschuhe nicht zur unangenehmen Rutschpartie wird, empfehlen wir Ihnen, die Sohle rutschfest zu machen. Dazu tragen Sie Flüssiglatex bzw. Latexmilch großzügig auf der Sohle auf und lassen sie über Nacht trocknen. Sie können gegebenenfalls auch mehrere Schichten auftragen. Zusätzlich ist es auch möglich, Punkte, Linien und Muster in die feuchte Schicht zu setzen – hier lassen Sie Ihrer Kreativität am besten freien Lauf!

8. Hausschuhe schön dekorieren

Wenn Sie Ihre selbstgemachten Filzschuhe noch persönlicher gestalten möchten, können Sie sie nach Lust und Laune dekorieren. So können Sie z. B….

  • …eine Blume häkeln oder filzen und auf die Schuhe nähen.
  • …mit Perlen ein Muster gestalten.
  • …verschiedenfarbige Knöpfe anbringen.

 

Sie müssen auch keine Bedenken haben, dass aufwändige Dekoration schnell abgenutzt wird. Die selbstgestrickten Filzhausschuhe sind pflegeleicht. Selbst wenn es doch einmal zu sichtbaren Flecken kommt, lässt sich Filz waschen – und das völlig problemlos!


 

Hausschuhe stricken und filzen lohnt sich!

Hausschuhe müssen nicht immer zwingend gekauft werden. Mit unserer Anleitung wissen Sie nun, wie Sie selbst Filzschuhe stricken können. Wenn Sie die einzelnen Schritte berücksichtigen, freuen Sie sich bestimmt schon bald über ihre strickgefilzten Hausschuhe mit ganz persönlicher Note!

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Käuferschutz inklusive