Warum ein Fußbett so wichtig ist

Unsere Füße sind tagtäglichen Belastungen ausgesetzt, wenn sie uns von A nach B tragen. Zwar sind sie genau dafür gemacht und insgesamt ein Gesamtkunstwerk aus Muskeln, Knochen und feinen Sehnen, aber in gewissen Situationen baucht unser Fuß Unterstützung in Form von einem passendem Fußbett und Einlagen.

Welche Fußbette gibt es?

Ein Fußbett hilft Ihren Füßen nicht nur dabei Fußfehlstellungen zu verhindern und bereits vorhandene zu korrigieren, ein Fußbett garantiert auch eine Extraportion Komfort für Ihre Füße! Zwischen Schuh und Fuß gelegen, können diverse Fußbetten die Temperatur regulieren, die Passform des Schuhs optimieren und beanspruchte Füße so rundum unterstützen.

Damit Sie wissen, welches Fußbett zu Ihnen passt, haben wir hier einen informativen Ratgeber zum Thema Fußbett und Einlagen zusammengestellt, bei denen wir Ihnen verschiedene Fußbett Varianten vorstellen!

Entlastende und unterstützende Einlagen und Fußbette

Im Prinzip gibt es drei Arten von Fußbetten, die eine spezielle Funktion für unsere Fußgesundheit erfüllen:

  • stützende Fußbetten
  • entlastende Fußbetten
  • und korrigierende Fußbetten

 

Ein stützendes Fußbett entlastet den Fuß und verhilft zu einer besseren Körperhaltung, da es die Abrollbewegung beim Gehen unterstützt. Wie das entlastende Fußbett, das die Gelenke stabilisiert und die Auftrittsstöße beim Gehen dämpft, ist es besonders für Menschen geeignet, die viel gehen und stehen.

Das betrifft vor allem Personen, die in der Gastronomie, der Kinderbetreuung oder im Gesundheitswesen tätig sind! Aber auch während der Schwangerschaft und wenn Sie öfter schönes, jedoch unbequemes Schuhwerk, wie High Heels, tragen, sollten Sie Ihre Füße ebenfalls gut unterstützen und so oft es geht barfuß laufen. Denn auch wenn Sie eine passende Einlage besitzen, tut das schuhlose Laufen jedem Fuß gut!

Korrigierende und orthopädische Fußbette

Ein korrigierendes oder orthopädisches Fußbett wird hingegen nur bei einer medizinischen Notwendigkeit eingesetzt und ist immer perfekt auf den jeweiligen Träger angepasst. Folgende Fußfehlstellungen können so korrigiert werden und verhalfen so zu einem verbesserten Lebensgefühl.

  • Plattfuß: Der Plattfuß ist die deutlich ausgeprägtere Form des Senkfußes. Hier liegt der Fuß komplett auf dem Boden auf, weil ihm seine Längswölbung fehlt.
  • Spreizfuß: Hier ist der Vorfuß breiter, weil die Querwölbung des Fußes nur wenig ausgeprägt ist.
  • Hallux valgus: Diese bekannte Schiefstellung der großen Zehe ist sehr schmerzhaft und geht meistens mit einem Spreizfuß einher. Der Hallux ist genetisch bedingt, die Folge einer Bindegewebsschwäche oder kann ebenfalls falschem Schuhwerk geschuldet sein.
  • Hackenfuß: Hierbei dreht sich die Fußsohle nach außen, weil der Fuß nach oben hin abknickt. Wer einen Hackenfuß hat, kann nur auf den Fersen gehen.

 fussbett-wichtigk8BZxMfa356KE

Wechselfußbett für jeden Fuß

Ein Wechselfußbett zeichnet sich dadurch aus, dass es herausnehmbar ist und in jeden Schuh einfach eingelegt werden kann. Anatomisch geformte Fußbette sind perfekt an die individuelle Physiognomie des jeweiligen Fußes angepasst. Ein Wechselfußbett muss nicht immer für eine Fußfehlstellung gekauft werden: Auch Schuhe, die nicht optimal passen, können über ein Fußbett passend gemacht werden und den nötigen Halt wie Komfort geben. Besonders beliebt sind auch Hausschuhe mit Wechselfußbett

Darüber hinaus sollten Sie unbedingt auf die verarbeiteten Materialen achten! Denn nicht nur das Innenleben des Fußbettes spielt eine wesentliche Rolle in punkto Fußgesundheit, auch die Decksohle sollte aus natürlichen Materialen bestehen. Eine Decksohle aus Wollfilz, die aus reiner Schafwolle besteht, ist für uns bei Haflinger deshalb die erste Wahl, denn Wollfilz ist…

  • hautfreundlich und fühlt sich angenehm weich an
  • selbstreinigend
  • temperaturisolierend
  • atmungsaktiv
  • geruchsabweisend

Kork-Latex-Fußbett und das Thermo-Fußbett

Und darüber hinaus empfiehlt es sich, besonders wenn man bereits ein etwas höheres Alter erreicht hat, auf Fußbette aus Kork-Latex-Gemischen zu setzen. Im Alter nimmt nämliche die natürliche Fettschicht, die im Fuß dafür da ist, Auftrittsstöße abzudämpfen, immer mehr ab. Ein Kork-Latex-Fußbett kompensiert den Fettverlust und dämpft so schonend jeden Schritt, den Sie tun.

Zu guter Letzt wollen wir Ihnen selbstverständlich nicht vorenthalten, dass es Thermofußbette gibt, die Ihre Füße im Sommer kühlen und im Winter wärmen. Diese Fußbette sind besonders für Kinder geeignet, da die kleinen Kinder-Füßchen noch mehr Schweißdrüsen besitzen als die von Erwachsenen.


 

einlagen

Belastungstheorie vs. Schonungstheorie: Wer hat recht? 

In diesem Punkt scheiden sich die Geister der Koryphäen der Fußgesundheit. Aber wie so oft, wenn zwei konträre Meinungen sich gegenüberstehen, haben beide Seite ein wenig recht. Und auch hier empfiehlt sich ein Mittelweg aus einem Fußbett, der den Fuß optimal stützt und ihm Halt gibt und einem weichen und flexiblen Schuh mit minimaler Sohle, bzw. dem Barfußlaufen, um die Muskulatur im Fuß aufzubauen und fit zu halten.

Zu guter Letzt ist auch ein Mix aus verschiedenen Schuhen empfehlenswert, um Ihren Füßen die nötige Abwechslung zu gewähren. Deshalb sollten Sie auch darüber nachdenken, sich ein auf Sie angepasstes Wechselfußbett zuzulegen, denn so können Sie Ihre Füße je nach Tagesverfassung bestmöglich unterstützen!

Haflinger: Perfekt angepasstes Fußbett für Ihre Füße

Gesunde Füße sind ein großer Faktor, wenn es um das für das allgemeine Wohlbefinden geht. Um Ihre Fußgesundheit aufrecht zu erhalten, sollten Sie in allen Lebenslagen auf passendes Schuhwerk setzen. Und ein hochwertiges Fußbett sorgt genau dafür! Es ermöglicht maximalen Tragekomfort und optimalen Halt für jeden Schuh.

Wenn Sie darüber hinaus bei der Wahl des Fußbetts auf natürliche Materialien Wert legen und dennoch immer wieder barfuß laufen, dann steht gesunden Füßen nichts im Wege!

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.